Wissenswertes zu Kleinreparaturen

Die kleine Heimwerkerfiebel

Auch mit den berühmten "zwei linken Händen" können Sie sich an diese Kleinreparaturen und Wartungsarbeiten trauen.

Hier finden Sie einige kurze Anleitungen

 

1. Wasserhähne

Perlatoren (Siebe) an den Armaturen regelmäßig entkalken oder erneuern.

(Im Fachhandel und in Baumärkten gibt es Schlüssel aus Kunststoff zum einfachen Ab- und Anschrauben dieser Perlatoren.)

 

2. Absperrventile

Absperrventile mehrere Male jährlich zu- und aufdrehen.

(damit die Ventile nicht festsitzen und im Notfall das Wasser abgestellt werden kann)

 

3. Abflüsse

Sollte das Abwasser in Spüle, Waschbecken, Dusche oder Badewanne nur noch langsam ablaufen, hilft es meist, eine „Saugglocke“ zu verwenden.

Die Abläufe von Bade- und Duschwannen nie abschrauben!

(darf nur vom Fachmann oder Hausmeister vorgenommen werden!)

Niemals Öl oder Fett in die Abflüsse gießen!

(siehe auch unsere Hinweise für Abflüsse)

 

4. Heizkörperventile

Im Sommer voll aufdrehen um das „Festsetzen“ der Ventile zu vermeiden.

(siehe unsere Bedienungsanleitungen für Thermostatventile)

 

5. Fenster

Beschläge ab und zu ölen oder einfetten.

Dichtungen mit Talg behandeln, damit sie elastisch bleiben.

(siehe auch unsere Pflegeempfehlungen für Fenster)

 

6. Türen

Sollte eine Tür sich nicht mehr zuziehen lassen, genügt meistens ein Tropfen Öl auf die schräge Fläche der Falle im Schloss.