Pflegeanleitung für Fenster

Fenster pflegen - Fenster reinigen

Behalten Sie den "Durchblick"! Fenster werden täglich benutzt, bewegt und sind der Witterung ausgesetzt. Deshalb ist eine regelmäßige Pflege und Wartung der Fenster empfehlenswert. Somit erhalten Sie die Qualität und Funktionsfähigkeit der Fenster.

Tipps für die Pflege

1. Warum Sie etwas Öl oder Fett im Haus haben sollten:

 

Durch Ölen oder Fetten (z. B. mit Nähmaschinenöl) der beweglichen Teile wie Eckumlenkungen, Scheren, Schubstangen, Führungen oder Handhebel sichern Sie sich eine dauerhafte Funktion Ihrer Fenster. Diese Wartungsarbeiten sollten Sie von Zeit zu Zeit selbst mit wenigen Tropfen Öl oder Fett vornehmen.

Schwer gängige Beschläge werden wieder leicht gängig und ein späteres aufwändiges Repa­rieren kann vermieden werden.

Die Dichtungen sind aus hochwertigem synthetischem Kautschuk (APTK) hergestellt. Es ist empfehlenswert, diese einmal jährlich mit Glyzerin oder Talkumpulver zu behandeln.

 

2. Reparaturen:

 

Schon wenn Sie merken, dass sich ein Fenster schlecht schließen oder öffnen lässt, informieren Sie bitte den Hausmeister. Nachstellungsarbeiten an den Beschlägen sollten immer rechtzeitig durchgeführt werden.

 

3. Tipps für die Reinigung:


Fenster verschmutzen. Was Sie dagegen tun und nicht tun sollten:

 

Die Fensterprofile haben eine glatte Oberfläche, die sehr einfach zu reinigen und zu pflegen ist. Nachstehende Tipps erleichtern Ihnen diese Arbeit noch mehr:

 

  • Eine Kernseifenlösung oder Wasser mit einem Haushaltsreinigungsmittel (z.B. Spülmittel etc.) löst jede normale Verschmutzung.

 

  • Besonders hartnäckige Flecken können Sie mit einem fusselfreien Lappen oder auch mit Vliespapier entfernen, das Sie leicht mit Waschbenzin getränkt haben. Verwenden Sie bitte kein normales Benzin, diese gefärbten Benzine können Oberflächenveränderungen hervor­rufen.

 

  • Benutzen Sie bitte zur Reinigung keine groben Scheuermittel (z.B. Ata, Vim o.ä.) und keine scheuernden oder kratzenden Hilfsmittel (Stahlschwämme, Topfreiniger).

 

  • Verwenden Sie bitte keine Lösungsmittel (z. B. Nitroverdünner). Die Oberfläche wird hier­durch angegriffen und die Folgen wären mögliche Profilverfärbungen und starke Schmutz­anfälligkeit.